CDU-Fraktion erörtert Modelle zur Finanzierung von grundhaften Straßensanierungen aufgrund neuer Gesetzesentwicklungen

Die Finanzierung grundhafter Sanierungen über die Grundsteuer soll diskutiert werden

Risse, Schlaglöcher und Absenkungen. Der Zustand einzelner Straßen lässt erahnen, dass in den kommenden Jahren in Bezug auf vorzunehmende Straßensanierungen dringender Handlungsbedarf besteht. Für das Jahr 2019 stehen im städtischen Haushalt eine halbe Million Euro zur Verfügung, um Straßenschäden auszubessern. Eine Oberflächensanierung ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn es sich um einzelne punktuelle Schäden handelt. Ist der Unterbau beschädigt oder der Zustand der kompletten Straße marode, können diese Schäden wirtschaftlich nicht mehr ausgebessert werden. In diesen Fällen bedarf es einer grundhaften Straßensanierung, welche erhebliche Investitionskosten verursacht.

Weiter