Lorsch ist im Förderprogramm „Aktive Kernbereiche“ dabei

Eine Pressemitteilung von Alexander Bauer MdL:

„In diesem Jahr werden neun neue Standorte in das Förderprogramm ‚Aktive Kernbereiche‘ des Landes aufgenommen und ich freue mich, dass aus dem Kreis Bergstraße die Karolingerstadt Lorsch mit dabei ist“, informiert Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU) von der Förderbescheidübergabe durch Stadtentwicklungsministerin Priska Hinz aus Frankfurt.

Weiter

Antrag 06 – 2018: CDU will die konfessionellen Jugendarbeit unterstützen

Jährliche Unterstützungsleistung für die konfessionelle Jugendarbeit der katholischen und evangelischen Kirchen

Sehr geehrte Frau Stadtverordnetenvorsteherin,

im Namen der CDU-Fraktion erhalten zur Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 06.09.2018 folgenden Antrag:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, den Magistrat zu beauftragen, ab dem Haushaltsplan für das Jahr 2019 jährlich finanzielle Zuwendungen in Höhe von 500€ je Verband/Organisationen der konfessionellen Jugendarbeit der katholischen und evangelischen Kirchen in Lorsch zur Unterstützung der ganzjährig stattfindenden Jugendarbeit einzustellen (500€ pro Verband/Organisation an DPSG, PSG, KjG, Messdiener, Kolpingjugend, Fishermen´s Friend). Die Adressaten des Betrags sollen abschließend durch Anfrage des Magistrats bei den Kirchengemeinden ermittelt werden.

Weiter

Treffen der Lorscher CDU mit dem Verein “Naturfreunde Lorsch und Einhausen e.V.”

Im Rahmen ihrer Vereinstour 2018 trafen sich Mitglieder aus Vorstand und Fraktion der CDU Lorsch mit Vertretern des Vereins Naturfreunde Lorsch und Einhausen e.V.. Die Vorsitzenden Rainer Koob und Reiner Hinkel, die Kassenwartin Claudia Hessler und Beisitzer Nils Hinkel berichteten im Schwerpunkt von den Aktivitäten der Kanugruppe und deren größeren und kleineren Wünschen und nahmen die Gelegenheit wahr, offene Fragen mit der Lokalpolitik zu klären.

Weiter

Alexander Bauer MdL: Die HESSENKASSE des Landes zahlt sich auch für Lorsch und Einhausen aus – genaue Kontingente stehen fest

„Insgesamt rund 5 Milliarden Euro Schulden wird die HESSENKASSE des Landes den Kommunen nun abnehmen. Dadurch sollen noch in diesem Jahr die übermäßig hohen kommunalen Kassenkreditbestände der Vergangenheit angehören. Das Land bringt damit das wahrscheinlich größte Kommunalentschuldungsprogramm in der Geschichte der Bundesrepublik auf den Weg, an dem insgesamt 171 Kommunen teilnehmen“, sagte der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU) mit Blick auf die Bekanntgabe der Anmeldungen zur HESSENKASSE.

Weiter